Werbeartikel Feuerzeuge und ihr Einfluss auf die Gesellschaft

In Deutschland rauchen rund 36 Prozent der Männer und 22 Prozent der Frauen. Für alle bedeutet dies ein erhöhtes Risiko an Krebs zu erkranken. Als starke Raucher werden allerdings nur 6 Prozent der Männer und 2 Prozent der Frauen eingestuft. Vor allem weil es im Durchschnitt nicht nur eine oder zwei Zigaretten sind, die geraucht werden, sondern im Durchschnitt in Deutschland schon 20,4 Zigaretten pro Tag. Dabei kommt die Hälfte der Raucher in Deutschland auf eine Packung Zigaretten pro Tag – oder sogar auch mehr. Hierbei benutzen viele – zwar nicht alle, dennoch wird dies die damit werbenden Unternehmen freuen – auch Werbeartikel Feuerzeuge. Hierbei handelt es sich meist um Einwegfeuerzeuge. Diese gibt es in den verschiedensten Farben. Da diese Art von Werbeartikel Feuerzeuge doch recht schnell aufgebraucht sind, überlegen es sich viele Unternehmen, ob sie nicht doch lieber Werbeartikel Feuerzeuge unter die Nation bringen, die nachfüllbar sind. Der Vorteil hier: Diese Art von Werbeartikel Feuerzeuge können über einen sehr langen Zeitraum ihre gezielte Werbebotschaft verbreiten.

Werbeartikel Feuerzeuge gehören heute auch wenn überall in Deutschland inzwischen ein mehr oder weniger strenges Rauchverbot herrscht noch immer zu den Streuartikeln. Das heißt diese werden in großen Mengen in eine breite Masse von Verbrauchern ausgebracht. Allerdings sollte auch von Unternehmen auf die Ethik geachtet werden, und zwar in der Hinsicht, dass die Werbeartikel Feuerzeuge nicht unbedingt in die Hände von Kindern und Jugendlichen gerät. Das heißt dass Unternehmen diese Werbemittel nicht gezielt in die Gruppe von Verbrauchern ausbringen, die eigentlich nicht rauchen sollten.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »