Welche Wärmepumpe kommt in Frage?

Erneuerbare Energien werden mehr und mehr eingesetzt. Dies hat verschiedene Ursachen. Zum einen gilt seit Anfang des Jahres die Pflicht des Energieausweises, zum anderen werden sich mehr und mehr Verbraucher bewusst, dass die heutigen Energien wie Strom und Gas nicht ewig vorhanden sein werden. Ein dritter Punkt sind die steigenden Energiekosten und selbst wenn am Weltmarkt die Preise fallen, wird dieser Vorteil in den wenigsten Fällen an den Verbraucher weiter gegeben. Auch in Deutschland gibt es vermehrt Haushalte, welche nicht mehr in der Lage sind ihre Strom- und Gasrechnungen zu begleichen und in Folge dessen im Winter in kalten Wohnungen leben oder keinen Strom mehr zur Verfügung haben.

Für Vermieter werden erneuerbare Energien immer interessanter, da sie durch die Pflicht des Energieausweises immer mehr unter Druck geraten ihre Immobilien Verbraucherfreundlich auszustatten. Eine dieser erneuerbaren Energiequellen ist die Wärmepumpe. Sie nutzt die vorhandene Erdwärme und wandelt sie in nutzbare Energie um.

Interessant sind die Kosten, welche allerdings nicht nur vom Angebot des Herstellers abhängen, sondern auch vom Standort der Wärmepumpe. Daher kann man kein verbindliches Preissegment aufführen, sondern nur einen Durchschnitt, zudem kommt es auch auf die Variante der Wärmepumpe an. Soll sie nur zum Heizen genutzt werden oder beispielsweise auch das Badezimmer und die Küche mit Warmwasser versorgen?

Wer sich für den Bau einer Wärmepumpe interessiert, sollte sich von einem Fachmann ausführlich beraten lassen. Es spielen verschiedene Faktoren eine Rolle, welche teilweise auch nur nach einer Ortsbesichtigung klären lassen. Eine Wärmepumpe senkt in jedem Fall nachhaltig die Energiekosten und schont zudem die Umwelt.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »