Surf Stick für das UMTS Netz

Eine Alternative zu DSL ist UMTS, auch als „dritte Generation von Mobilfunkstandards“ bezeichnet. Es ist für die Nutzung des Internets notwendig und erlaubt eine HSDPA Geschwindigkeit von nicht mehr als 7,2 Mbit/s. HSDPA ist eine Erweiterung von UMTS, damit die 7,2 Mbit/s auch erreicht werden können, ohne dieses würden nämlich lediglich 384 Kbit/s erreicht werden. Mittels UMTS und einem surf Stick UMTS kann man das Internet mobil nutzen, also auch mit seinem Laptop im Park sitzen und mit den Freunden chatten, seine E-Mails abrufen oder das Internet durchforsten.

Wichtig ist es aber, wenn man UMTS nutzen möchte, dass das Netz auch im Ort verfügbar ist. Meist ist aber das UMTS Netz so gut ausgebaut, dass hier keine Verbindungsprobleme auftreten. Lediglich bei den kleinen Anbietern für UMTS Internet kann es vorkommen, dass in den ländlichen Regionen das Netz noch nicht vollständig erreicht werden kann. Wurde die Netzverfügbarkeit getestet und ist möglich, kann man UMTS für die Internetverbindung nutzen. Es ist recht einfach mit UMTS das Internet zu nutzen, meist gibt es einen Surf Stick UMTS in welchem eine Karte eingelegt wird.

Nach der Freischaltung kann dann gesurft werden. Es gibt verschiedene Angebote für das Internet mittels UMTS, denn dieses kann als Prepaid ohne Vertragsbindung und auch mit Vertragsbindung und Mindestvertragslaufzeit genutzt werden. Man sollte sich bei den Anbietern für beide Modelle beraten lassen und dann entscheiden, welche Variante für einen selbst die geeignetste ist. Prepaid ist besonders beliebt, weil dann die Kosten immer im Überblick gehalten werden können. Vielsurfer sollten sich aber überlegen ob UMTS mit Vertrag nicht kostengünstiger ist.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »