So arbeiten Unternehmen mit CRM und Lotus Notes

Hinsichtlich einer Anwendung bezüglich der Speicherung von Daten und auch der Möglichkeit individuell zu erfassen (und zwar auch in eigenen erstellten Tabellen) haben die Entwickler von Lotus Notes Mitte der 1980er Jahre regelrecht die Zeichen der Zeit erkannt. Notes gehört in die Kategorie der Groupware.

Heute wird diese Anwendung von ca. 128 Millionen Anwendern verwendet, und zwar rund um den Erdball. Ebenso weit verbreitet ist auch die Nutzung von CRM (dem Customer Relationship Management). Hierbei handelt es sich für Unternehmen um eine Möglichkeit Kundenpflege und Kundenbindung zu betreiben. In der Organisation von einem Unternehmen spielt CRM heute eine sehr große Rolle. Und zwar besteht diese darin, dass dank der übersichtlichen Datenbanken die Möglichkeit besteht Werbemaßnahmen effektiv durchzuführen, und zwar durch einen fortwährenden Dialog mit den Kunden (dem Rückgrat der Unternehmen, weil diese es sind, die letztlich den Umsatz bringen).

Dank des Customer Relationship Management ist es dann möglich ein individuelles Angebot zu stellen, das in jeder Hinsicht maßgeschneidert ist. Der Einsatz von einem Customer Relationship Management lohnt sich insbesondere auch schon für kleinere Unternehmen. Integriert werden können in das Customer Relationship Management auch abteilungsübergreifend alle kundenbezogenen Prozesse in den Bereichen Vertrieb, Marketing und Kundendienst, aber letztlich auch Forschung und Entwicklung.

Insbesondere aber stellt das Customer Relationship Management einen Teilbereich des Marketings dar. Ebenso vielseitig ist auch der Einsatz von Lotus Notes. Hierbei können Unternehmen, die diese Systeme nutzen, sogar ihre eigenen Datenbanken erstellen. Alles zusammen führt dann zur Kundenzufriedenheit und einer Steigerung der Kauffrequenz und natürlich auch einer erhöhten Bindung der Bestandskunden.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »