Shishas- der Duft aus 1001 Nacht

In der heutigen Jugendszene erfreuen sich Shishas immer größerer Beliebtheit.
Schishas sind Wasserpfeifen, welche man benutzt, um Tabak, versetzt mit diversen Fruchtnoten, zu rauchen.
Ursprünglich stammen die Wasserpfeifen aus dem arabischen Raum, im dem es Brauch war und heute noch ist, in geselliger Runde die Wasserpfeifen kreisen zu lassen, während eines anregenden Gespräches beispielsweise.
Diese Shisha-Dabietungen werden regelrecht zelebriert, indem man nebenbei Tee und Süßigkeiten bzw. ganze Gerichte reicht. Diese dienen dazu, eventuell aufkommende Hungergefühle zu bekämpfen bzw. den Geschmack zu neutralisieren, um immer wieder erneut den geschmackvollen Rauch genießen können.

Möglichkeiten, den Tabak mit Geschmäckern anzureichern, gibt es viele. Die gängigsten sind Kirsch, Erdbeere und wohl der bekannteste: Apfel. Der Tabak hat allerdings eine andere Konsistenz als normaler Zigarettentabak. Er enthält einen größeren Feuchtigkeitsanteil, damit er nicht zu schnell verbrennt.
Shishas in geselliger Runde zu rauchen ist so populär, dass es in immer mehr Bars angeboten wird. Des Weiteren gibt es auch immer mehr Geschäfte, die Schishas und zum Rauchen benötigte Utensilien wie den Tabak, Wasserpfeifenkohle und Schläuche feilbieten.
Das Wasserpfeifen rauchen, ist das heutige Symbol einer aufstrebenden Jugend, welche in gemeinschaftlicher Runde und unter dem Duft orientalischer Nächte ihre Zukunft plant.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »