Sektrionaltore als Garagentore

Immer häufiger sieht man auch im privaten Bereich Sektionaltore. Bei einem Sektionaltor handelt es sich um ein Tor, das in verschiedene Sektionen unterteilt ist. Diese Sektionen können je nach Bedarf durchsichtig sein oder auch undurchsichtig. Durchsichtige Sektionen lassen das Licht herein und die Kälte draußen. Somit ist diese Art der Tore gleichzeitig auch eine gute Möglichkeit der Energiesparung, denn es muss nicht jedes Mal beim Betreten das Licht eingeschalten werden. Sektionaltore gibt es in den verschiedensten Größen. Sie sind gut geeignet um eine einzelne Garage zu verschließen, aber auch für eine Doppelgarage kann ein Ecostar Sektionaltor die perfekte Lösung sein.

Ein weiterer Vorteil bei dieser Art von Toren ist die Möglichkeit, eine sogenannte Schlupftür einzubauen. Diese Tore kann man auch gut mit einer elektrischen Garagentoröffnung versehen. Ein besonderes Modell ist das Modell Ecostar. Wer jetzt sein Garagentor mit einem elektrischen Öffner versehen will, sollte allerdings darauf achten, dass die komplette Garagentoröffnung harmonieren muss. Bei dem Ecostar handelt es sich unter anderem um einen Sender und einen Empfänger, die auf der gleichen Frequenz senden müssen. Auf die passende Frequenz muss man auch achten, wen man für eine bestehende Garagentoröffnung einen neuen Handsender kaufen will. In den letzten Jahren haben sich die Frequenzen vom Ecostar geändert. Das kann zu Problemen mit den neuen Sendern führen.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »