Schnupftabak nicht für Jugendliche

Es taucht immer wieder die Frage auf, ob Jugendliche unter 18 Jahren Schnupftabak konsumieren oder kaufen dürfen. Leider besteht Uneinigkeit darüber, denn während die Einen meinen, Schnupftabak sei nicht zum Rauchen und das Rauchverbot für Minderjährige gelte nur für Zigaretten, vertreten die Anderen die Auffassung, dass Schnupftabak ebenfalls ein Produkt aus Tabak ist und damit nicht erlaubt sein kann.

Das Jugendschutzgesetz bringt Klarheit in die Angelegenheit und wer es sich einmal genauer ansieht, wird der zweiten Gruppe zustimmen müssen. Das Gesetz regelt klar, dass jede Art von Tabakwaren von Jugendlichen, die das 18. Lebensjahr noch nicht erreicht haben, weder gekauft noch konsumiert werden dürfen. Der Volksmund macht daraus ein Rauchverbot für Minderjährige. Aber unter den Begriff Tabakwaren fallen tatsächlich alle Produkte, die aus Tabakblättern hergestellt werden. Natürlich sind das in erster Linie Zigaretten. Aber die Vorschrift gilt unverändert auch für Schnupftabak oder sogar Kautabak. Snuff ist also erst dann legal, wenn er von Erwachsenen konsumiert wird. Wenn man berücksichtigt, dass beim Schnupfen das Nikotin durch die Nasenschleimhaut aufgenommen wird und dann genauso im Körper ist, wie beim Rauchen, erscheint es logisch, dass Snuff erst ab 18 freigegeben ist.

Das Interessante daran ist aber, dass Jugendliche auch keinen Snuff kaufen dürfen. Zigaretten werden im Laden nicht an Kinder und Jugendliche abgegeben und am Automaten sichert die EC-Vorrichtung einen Missbrauch. Snuff dagegen kann man einfach im Laden kaufen, wo es Tabakwaren gibt und es bleibt der Aufmerksamkeit der Verkäufer überlassen, unter Umständen auch „Nein” zu sagen. Es muss aber angemerkt werden, dass nicht nur der Kauf, sondern auch der Verkauf von Snuff an Jugendliche unter 18 nicht erlaubt ist.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »