Schnelle Küche spielend gemacht mit Silikonformen

Eine jede Hausfrau und ein jeder Hausmann kennt sie, die schwierigste aller Fragen: Was mache ich heute zu Essen? Um leckeres Essen zu machen, gibt es die unterschiedlichsten Möglichkeiten. Süßspeisen und gute Kuchen erfordern für den Garprozess im Backofen eine spezielle Form. Seit mehreren Jahren haben Silikonbackformen den Handel rigoros aufgemischt. Diese komplett neuartigen Helfer in der Küche bringen einen ganz neuen Schwung in die Küche und bieten neue Möglichkeiten. Die Neuerung dieser Silikonformen besteht nicht nur in ihrer außergewöhnlichen Adaptivität. Vergleichbar wie bei einer Teflon-Antihaftbeschichtung kann sich der Teig am Silikon ebenfalls nicht festhaften. Darum kann weitestgehend auf ein Einfetten verzichtet werden.

In vielen Kulturen wird das Kochen mit der Liebe gleichgesetzt. Dies ist eine alte Weisheit, die jedem Koch, jeder Köchin zur Genüge bekannt ist. Die schmackhaftesten und schönsten Leckereien sind immer noch die, die aus der eigenen Küche stammen. Mit Hilfe von Pralinenformen aus Silikon lassen sich die kleinen, süßen Kunststücke hurtig und leicht selbst herstellen. Dabei gibt es für die eigene Kreativität so gut wie keine Grenzen. Neben der klassischen Pralinenform erhält man im Internet aber auch trendige und ausgefallene Formen, um die süßen Versuchungen zu erschaffen. Doch muss hier auf eine entsprechende Qualität der Silikonform acht genommen werden. Allzu billige Formen weißen üblicherweise aufgrund zu kleiner Materialstärke eine sehr hohe Unbeständigkeit auf.

Worauf muss man beim Kauf von Silikonformen aufpassen? Es ist noch nicht so lange her, da wirbelten die ersten Backformen aus Silikon gewaltig Staub auf und stellten den Backformenmarkt geradezu auf den Kopf. Seitdem sind mehrere Produzenten auf den Trichter gekommen und vertreiben die verschiedensten Silikonformen. Die Abweichungen bezüglich Qualität und Stabilität sind genauso beträchtlich wie die im Preisgefüge. Um lange Vergnügen an der Backform haben zu können, kommt es neben der Art des Silikons auch auf die Materialstärke an. Qualitativ hochwertige und demnach für gewöhnlich auch meistens teurere Formen weißen eine dementsprechende Materialstärke auf. Folglich bekommt die Form nicht bloß die gewünschte Stabilität, auch wird sie sehr viel haltbarer sein, als es bei den dünnen Backformen der Fall ist.

Immer häufiger sind Unverträglichkeiten ebenso im Rahmen der Esswaren zu verzeichnen. Auch der Trend, sich bewusst und vollwertig, zugleich aber delikat zu ernähren. Die Silikonbackform eignet sich ganz wunderbar für eine derartige Ernährung. Die Gründe dafür sind rasch zusammen getragen. Bereits bei der Produktion wird darauf geachtet, alleinig solches Silikon zu benutzen, das nicht nur lebensmittelecht ist, sondern ebenfalls keine schädlichen Stoffe enthält, die zum Beispiel beim Garvorgang an die Mahlzeit abgegeben werden könnten. Obendrein für die fettarme Küche eignet sich die Silikonbackform ganz wunderbar, da auf ein Einschmieren in aller Regel verzichtet werden kann.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »