Schaltschrankbau – ein wichtiger Berufszweig

Schaltschränke beherbergen Schaltanlagen mit mittlerer und niedriger Stromspannung. Damit unterscheiden sie sich von den riesigen Hochspannungsschaltanlagen, welche so viel Platz brauchen, dass sie nur auf riesigen, umzäunten Freiflächen aufgestellt werden können. Der Schaltschrankbau ist als Berufszweig unverzichtbar, denn es gibt kaum einen Bereich des täglichen Lebens, in dem Schaltschränke nicht die Grundlage der Stromversorgung darstellen.

Und so kommt der Schaltschrankbau überall dort zu Einsatz, wo es Elektrizität gibt. Das beginnt bereit bei der einfachen Ampelschaltung. In den Schaltschränken laufen alle Verbindungen zusammen. Der Schaltschrankbau regelt, wann es rot, gelb oder grün wird. Hier steuert der Schaltschrankbau den Verkehr, woanders das Wohnen. Ohne Schaltschränke würden die Menschen im Dunkeln sitzen. Keine Waschmaschine, kein Elektroherd und kein Kühlschrank würden noch funktionieren, wenn es den Schaltschrankbau nicht gäbe. Beim Schaltschrankbau gelten verschiedene Richtlinien.

Die Konstruktion des Schaltschrankes hängt vom jeweiligen Einsatzort ab. In der Lebensmittelindustrie und in der chemischen Industrie werden Schaltschränke aus Edelstahl benötigt, welche nicht rosten. Hier zeigt sich, dass es für den Schaltschrankbau wichtig ist, bereits in der Planungsphase mit den Unternehmen zusammenzuarbeiten. Der Schaltschrankbau muss also individuelle Bedürfnisse erfüllen können, in dem er sich flexibel auf die Firmen einstellt. Dennoch gehören Serienproduktionen, wie sie von einigen Firmenketten benötigt werden genau so zum Programm. Der Schaltschrankbau ist ein innovativer, moderner, flexibler und abwechslungsreicher Berufszweig, der immer wieder neue Herausforderungen bietet.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »