Nichts für kleine Kinder

Sollte man seinen Kindern die Knicklichter zum Spielen geben, sollte man in jedem Fall dies nur unter Aufsicht geschehen lassen. Denn auch wenn die Lichter als ungiftig ausgepriesen werden, ist es wichtig, dass man bedenkt, dass die Knicklichter immer noch Chemikalien beinhalten und somit kritisch beäugt werden sollten. Häufig sind es die Unfälle mit Kleinkindern, die durch die Statistik ausgewiesen werden.

Daher sollte man eventuell drüber nachdenken, die Knicklichter tatsächlich nur Kindern ab einem bestimmten Alter zu geben und Kleinkinder ganz von diesen fernzuhalten. Die gesundheitlichen Schäden und Risiken lassen sich nur sehr schwer einschätzen, weil in der Regel keinerlei Informationen zur genauen Zusammensetzung der Produkte vorliegt. So werden die Knicklichter meist lose auf Partys, in Diskotheken oder bei anderen Veranstaltungen verkauft. Im richtigen Online-Shop erhält man die Knicklichter jedoch auch in einer Großpackung, in der direkt mehrere der Lichter zu finden sind.

Bei den Einzelstücken handelt es sich in der Regel um Importprodukte, worüber man garantiert keine Informationen zum Hersteller oder ähnliches erhält. Bei Online-Shops kann man da schon eher Chancen haben. Diese Knicklichter kann man dann auch ohne größere Bedenken seinen Kindern weitergeben. Wer auf Nummer sicher gehen möchte, bewahrt Knicklichter selbstverständlich gar nicht erst in der Nähe von Kindern auf. So kann es nicht zu Unfällen kommen, die man danach eventuell gar nicht verantworten kann.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (1 Stimmen, Durchschnitt: 1,00 von 5)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »