Mit Verstand wetten

Die Zahl der registrierten Sportwetter bei den größten Wettanbietern übersteigt alleine in Deutschland die Millionengrenze. Verblüffend ist dennoch, wie wenig die Mehrzahl der Wettkunden über die Hintergründe von Sportwetten weiß. Eine Wette auf den Lieblingsverein platzieren, das Spiel vor dem TV oder über einen Livestream verfolgen und danach den Wettgewinn mit den Freunden diskutieren – so einfach und profitabel könnte Wetten sein. Die Realität sieht jedoch anders aus, denn es ist ganz und gar kein Zufall, dass immer mehr Wettanbieter in den Markt drängen. Sportwetten sind ein hochprofitables Geschäft – für den Wettanbieter! Etwas Hintergrundwissen sollte man sich daher aneignen, wenn man nicht ständig als unfreiwilliger Sponsor der Wettanbieter arbeiten will.

Am einfachsten ist es, sich mit der Thematik rund um Wettquoten auseinanderzusetzen. Es ist immer wieder erstaunlich, wie viele Wettkunden keinen Wert darauf legen zur Höchstquote zu wetten. Im Internet Zeitalter ist es kein Problem, einen Vergleich der Wettquoten von mehreren Anbietern durchzuführen, und dann schlicht und einfach zur höchsten angebotenen Quote zu wetten.

Abgesehen davon schadet es nicht, sich einmal zu fragen wie eine Quote überhaupt zustande kommt und was eine Quote eigentlich aussagt. Wettquoten entstehen – vereinfacht gesagt – durch Angebot und Nachfrage. Der Wettanbieter reagiert lediglich auf das zu erwartende Wettverhalten der Kunden und legt die Quote fest. Je mehr Kunden zum Beispiel auf einen Heimsieg einer Mannschaft wetten, desto eher wird diese Quote auch sinken. Für den Wettanbieter geht es dabei um Risikominimierung, denn gewinnt tatsächlich die Heimmannschaft, dann werden hohe Gewinnauszahlungen fällig. Daher ist es nur logisch, dass die meisten Favoritenwetten vom Wettanbieter absichtlich „unter-quotiert“ werden.

Die Strategien der Wettanbieter bei der Quotenlegung sind jedoch unterschiedlich. Einige Wettanbieter haben sich darauf spezialisiert hohe Quoten auf Favoriten anzubieten, andere Wettanbieter sind wiederum eher für hohe Quoten auf Auswärtssiege bekannt. Der bekannte Wettanbieter Expekt (hier in einer Bewertung mit Darstellung der Quotenstrategie) ist beispielsweise für sehr attraktive Favoritenquoten bekannt. Unibet ist hingegen eher für gute Außenseiterquoten bekannt. Kurz gesagt – man sollte seinen „Gegner“ kennen.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »