Laserbehandlung für die dauerhafte Haarentfernung

In bestimmten Körperpartien wird die Körperbehaarung von vielen Menschen als störend, wenn nicht sogar unästhetisch empfunden. Hierzu zählen unter anderem Beine, Achseln, Intimbereich und der Rücken. Vor allem bei Frauen werden störende Härchen als besonders unschön angesehen. Für die Haarentfernung kommen verschiedene Methoden zum Einsatz, wobei viele nur von einem kurzfristigen Erfolg gekrönt sind. Eine Rasur muss in der Regel alle 2 bis 3 Tage wiederholt werden, und auch mit Enthaarungscreme hat man höchstens eine Woche Ruhe vor dem Haarwuchs.

Länger anhaltende Ergebnisse erzielt man, wenn das Haar bei der Wurzel ausgerissen wird, also mit einer Epilation oder einem Waxing. Ein dauerhafter Erfolg kann jedoch mit einer Haarentfernung durch einen Laser erzielt werden. Diese Behandlung ist zwar im Vergleich sehr teuer, dafür hat man aber für den Rest seines Lebens Ruhe vor wiederkehrender Körperbehaarung. Hierfür werden die einzelnen Haare mit Hilfe eines Lasers erhitzt und die Pigmente in der Wurzel zerstört, wodurch an der behandelten Stelle nie mehr ein Haar wachsen kann. Diese Methode funktioniert besonders gut bei Patienten mit dunklen Haaren.

Für die Behandlung mit einem medizinischen Laser sind in der Regel mehrere Sitzungen nötig. Der Durchschnitt liegt bei Frauen bei 4 – 6, bei Männern hingegen muss sogar mit 6 – 8 Wiederholungen gerechnet werden. Direkt nach der Laserbehandlung ist die Haut meistens etwas gerötet und gereizt, was aber im Normalfall nach kurzer Zeit wieder zurückgeht. Damit sich die Haut erholen kann, werden die Sitzungen deswegen in regelmäßigen Abständen vorgenommen. Das endgültige Resultat der dauerhaften Haarentfernung ist im Übrigen meist erst nach ein paar Wochen zu sehen.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »