Kosten Zahnersatz

In der Regel ist es so, dass der Zahnersatz um so kostenintensiver wird, desto mehr Behandlungen und Maßnahmen erforderlich sind. Für die gesetzlich krankenversicherten Patienten sind dazu seit dem Januar 2005 viele neue Regelungen gültig. Der sogenannte Eigenanteil bei einer zahnmedizinischen Behandlung steigt nur dann, wenn der nötige Zahnersatz die als medizinisch notwendig erachteten Maßnahmen überschreitet. Die Basis für die Übernahme von Kosten für den Zahnersatz stellt der vom Facharzt erhobene Befund dar.

Die dabei von der gesetzlichen Krankenkasse übernommenen Kosten für Zahnersatz werden auch als Regelversorgung bezeichnet. Eine weitere Grundlage dieser Regelversorgung ist die Prämisse, dass der Zuschuss der Kassen für jeden Patienten gleichartig ist, aber bei jedem Befund voneinander abweichen kann. Die Zusammensetzung der Kosten Zahnersatz ergibt sich aus mehreren Elementen, welche durch die Behandlung des Patienten berührt werden. Zunächst stellen Kosten Zahnersatz das zahnärztliche Honorar dar.

Weiterhin fallen in den Rahmen der Kosten Zahnersatz die Aufwendungen in den zahnmedizinischen und zahntechnischen Labors, welche sich aus Fertigungs- und Materialkosten und den anfallenden Betriebs- und Nebenkosten anteilig ergeben. Diese Aufwendungen entstehen auch durch den Posten der berechenbaren Verbrauchsmaterialien in der Zahnarztpraxis und ebenfalls anfallender Betriebs- und Nebenkosten.
Eine Basis für die unterschiedliche Gestaltung der Preise bei den Kosten Zahnersatz stellen insbesondere die Materialien dar. Entscheidend ist es hierbei, ob die Wahl auf Edel- oder Nichtedelmetalle fällt. Die Grundlage beim Einsatz von Metallen stellen bei der Festlegung der Festzuschüsse immer Nichtedelmetall – haltige Legierungen dar. Typisch für den Einsatz in zahnärztlichen Praxen sind jedoch vorwiegend goldhaltige Verarbeitungen.

Die Abrechnung von zahntechnischen Leistungen bei den Kosten Zahnersatz wird innerhalb von zwei Abrechnungen vorgenommen. Im Rahmen einer Aufstellung und Abrechnung von Kosten Zahnersatz muss ein vom Zahnarzt zu erstellender Heil- und Kostenplan bei den gesetzlichen Kassen eingereicht werden. Er ähnelt in gewisser Weise einem bei handwerklichen Leistungen angegebenen Kostenvoranschlag.
Die Kosten für einen Zahnersatz sind nicht unmittelbar miteinander zu vergleichen. Daher ist es auch schwierig, eine pauschalisierte Angabe zu machen. Die Kosten Zahnersatz für eine Vollprothese liegen je Kiefer in einem Limit zwischen 500 bis 850 Euro. Eine sogenannte Modellguss- oder Klammerprothese wird mit einem durchschnittlichen Kostensatz von etwa 600 bis 900 Euro veranschlagt.

Im Zusammenhang mit der Ersatzversorgung von Zähnen werden zudem auch die Teleskopprothesen eingesetzt, welche Zahnersatz Kosten von etwa 500 bis 600 Euro bei der Herstellung einer Doppelkronenprothese nötig machen. Handelt es sich beim Zahnersatz um eine Teleskopkrone, dann werden als Kosten Zahnersatz je Krone etwa 700 bis 950 Euro fällig, welche zusätzlich zur Anfertigung der Teleskopprothese anfallen.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »