Ins Netz gegangen

Wissen ist macht. Weiß man nichts, ist man machtlos. Fehlt einem Wissen, so ist es wichtig, sich dieses Wissen zu beschaffen. Netzwerke sind ein solcher Wissenspool. ZU nahezu jedem Thema gibt es, dank Internet, heutzutage ein Netzwerk. Hat man zum Beispiel ein Problem mit seinem Auto, so hilft ein KFZ Netzwerk weiter. Hier finden sich Experten, interessierte Laien und Antwort suchende zusammen. Ein fruchtbarer Wissensaustausch entsteht, der schnell Ergebnisse bringen kann. Je größer ein Netzwerk ist, um so besser ist der Wissenstransfer. Je besser der Wissenstransfer, um so größer wird das Netzwerk wachsen.

Oft entstehen aus solchen Netzwerken sogar echte Freundschaften. Das ist ein positiver Nebeneffekt solcher Netzwerke, die oft auch eine soziale Komponente haben, eine Gemeinschaftsgefühl eben. Wichtig ist für den Einsteiger, dass er sich innerhalb des Netzwerkes gut zurechtfindet und auch von den anderen Netzwerkteilnehmer gut aufgenommen wird. Nur so ist es möglich, vertrauensvoll miteinander umzugehen und für den Einzelnen auch erstrebenswert, innerhalb der Gemeinschaft mitzuarbeiten.

Denn nur durch Mitarbeit aller wächst und gedeiht ein Netzwerk. Und nur ein gesundes Netzwerk liefert vernünftige, brauchbare Ergebnisse für den Rat suchenden und ein Gemeinschaftsgefühl für alle Teilnehmer. Störenfriede fallen schnell auf und werden aus dem Netzwerk entfernt, wenn sie nicht ohnehin schnell das Handtuch werfen, da ihnen in der Regel die kalte Schulter gezeigt wird. Hier zeigt sich dann auch, wie stark die Gemeinschaft ist, in der man sich befindet. Nur eine starke Gemeinschaft ist Garant dafür, dass alle sich einbringen und alle davon profitieren können. Ein Netzwerk, das diesen Namen auch verdient.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »