Im Internet ein Buch drucken und veröffentlichen

Das Buch gehört zu den ältesten Medien der modernen Menschheitsgeschichte. Das Buch-Drucken begann etwa um 1040 in China. Die bedeutendste Erfindung im Bereich moderner Buchdruck ist jedoch auf Johannes Gutenberg zurückzuführen. Der Mainzer Goldschmied erfand im 15. Jahrhundert ein vollständig maschinelles Drucksystem, welches über bewegliche Letter aus Metall verfügte. Damit war es beim Buch drucken erstmalig möglich, eine kommerzielle Vervielfältigung vorzunehmen. Wer ein Buch veröffentlichen wollte, konnte somit einen Massenartikel herstellen.

Wenn man mit der der klassischen Form ein Buch drucken möchte, handelt es sich um ein Hochdruckverfahren. Die Farbe wird beim Buch drucken direkt auf den Bedruckstoff per Hochdruck gedrückt. Die Druckträger müssen hierfür spiegelverkehrt angebracht werden. Als Erstes erfolgt beim Buch drucken das Einfärben des Druckbildes, welches anschließend auf den Bedruckstoff gepresst wird. Es ist möglich unterschiedliche Papiere und Kartons als Bedruckstoff zu nutzen. Beim Buch drucken differenziert man unterschiedliche Hochdruckformen. Harte Druckformen haben Letter aus Holz und Metallen. Bei elastischen Hochdruckverfahren bestehen diese aus Linoleum und Weich- oder Hartgummi. Mit dieser Form des Buchdruckes kann der Autor nur in einer kleinen Auflage das Buch drucken. Der Grund dafür ist, dass das Material sehr elastisch ist.

Für Schriftsteller, die ein Skript verfasst haben und es nun als Buch veröffentlichen wollen, beginnt zunächst die Suche nach dem richtigen Verlag. Dabei schreibt der Autor zunächst einen Klappentext sowie eine kurze Zusammenfassung über das Buch. Verlage lesen sich lediglich die Zusammenfassung durch und entscheiden, ob das Buch für eine Veröffentlichung interessant erscheint. Daher sollte die Zusammenfassung alles wesentliche auf einen Punkt bringen und spannend formuliert sein. Sollte der Verlag sich für die Veröffentlichung entscheiden, muss er das Buch drucken und für die Masse vervielfältigen. Das Buch-Drucken übernimmt eine externe Druckerei oder die des Verlages. Wenn ein Schriftsteller nicht bereits unter Vertrag ist, empfiehlt es sich einen Internetverlag zu suchen. Eine interessante Internetseite auf diesem Gebiet stellt Epubli dar. Zu ihrem Service gehört das Buch-Drucken sowie die Vermarktung von Büchern. Autoren können ihr Layout auf Epubli gestalten und im Anschluss das Buch veröffentlichen.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (1 Stimmen, Durchschnitt: 5,00 von 5)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »