Hilfe im Trauerfall in Berlin

Berlin ist eine wunderbare Stadt zum Leben. Zum Leben gehört auch der Tod, das sagt nicht nur ein altes Sprichwort, das entspricht einfach den Tatsachen. Ist Berlin denn auch eine gute Stadt zum Sterben? Das ist doch Venedig, dem man nach sagt, man müsse es vor dem Sterben unbedingt gesehen haben. Venedig sehen und Sterben! Naja … ich weiß ja nicht. Das ist dann doch etwas makaber, die pulsierende Großstadt Berlin mit dem Ende in Verbindung bringen zu wollen. Aber wenn man einmal ganz nüchtern überlegt, dann weiß man natürlich, dass in Berlin auch gestorben wird.

Natürlich ist das für die Angehörigen immer eine traurige Angelegenheit, manchmal ist der Tod eines lieben Menschen sogar der Beginn einer Katastrophe. Das stellt sich aber oft erst nach der Beerdigung heraus, wenn die Papiere geordnet werden, Anträge gestellt werden und Renten berechnet werden. Wie gut ist es, wenn man in dieser Situation einen kundigen Partner an seiner Seite hat. Das muss nicht immer gleich ein Rechtsberater oder ein Nachlassverwalter sein. Um die üblichen Dinge, die abgewickelt werden müssen, kann sich auch ein Beerdigungsinstitut kümmern, zumindest kann man sich von dort Rat und Unterstützung holen.

Eine fundierte Rechtsberatung bei Streitigkeiten in Erbschaftssachen wird und kann zwar in einem Beerdigungsinstitut aus gutem Grund nicht stattfinden, aber wenn es um Rentenanträge oder andere Behördenangelegenheiten geht, sind die Mitarbeiter im Beerdigungsinstitut durchaus kompetente Ansprechpartner. Für die Angehörigen bedeutet eine solche Unterstützung oft eine große Hilfe. Das anfängliche Chaos wird geordnet und das Gefühl entsteht, dass alles in der richtigen Spur läuft.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »