Handy-Bundles – Für keinen einzigen Euro?

Vielen Leuten kommt der Begriff “Bundles” bekannt vor, aber man weiß ihn oft nicht ganz richtig zu zuzuordnen. Es ist ein Anglizismus, stammt also aus der englischen Sprache, und heißt ganz einfach “Bündel”. In Handy-Läden und Handyonlineshops tauchen sie momentan vielfach in Verbindung mit Handy-Verträgen auf. Handy-Bundle heißt die neue Verkaufsstrategie, die neue Handy-Kunden anlocken soll. Doch was stellen diese Handybundles wirklich dar?

An und für sich weiß das jedermann, der einen Handyvertrag abgeschlossen hat. Man wählt ein Mobiltelefon und einen dazu gehörenden Mobilfunk-Vertrag in einem Handyshop aus. Dabei sollte bei diesem Vertrag selbstverständlich der Bedarf dieses Handy-Kunden berücksichtigt sein. Hier muss selbstverständlich zwischen Leuten die viel telefonieren und Wenigtelefonierern unterschieden werden und man muss überprüfen, welcher Vertrag nun letzten Endes zu einem passt. Ein Mobiltelefon, das beim Vertragsabschluss nur einen symbolischen Preis kostet, bekommt man beim Abschluss des Handyvertrags zusätzlich. Die Kosten für das Gerät werden selbstverständlich über den Vertrag refinanziert, ohne Mobilfunk-Vertrag würde dieses Mobiltelefon viel mehr kosten. Da die Mitbewerber nicht schlafen, gerade da der Handymarkt heutzutage stark umkämpft ist, kann man mit einem Mobiltelefon keinen Kunden mehr reizen. Man muss schon bessere Marketing-Strategien anwenden, wenn man sich gegen die Mitbewerber im Mobilfunk-Markt behaupten will. Die müssen in jedem Fall für den Handyanbieter und den Netzanbieter attraktiv sein, ganz besonders aber auch für den Handy-Nutzer. Die so genannten Handy-Bundles kommen genau an diesem Punkt ins Spiel.

“Im Bündel” zu verkaufen heißt hier das Prinzip vieler Handyshops. Warum nicht attraktive und häufig gekaufte Produkte in einem Set anbieten, wenn das die Attraktivität des Angebots und die Eventualität des Abschlusses eines Vertrags erhöht. Wobei hier die Zweifel der Handy-Kunden den einzigen Haken darstellt. Dass Bundle-Angebote wie eine Playstation 3 zuzüglich Handy, einen Flachbild-Fernseher zuzüglich Mobiltelefon oder andere Artikel plus Handy für keinen einzigen Euro zu erhalten sein sollen, ist anscheinend kaum zu glauben. Doch selbst wenn das im ersten Moment wie ein Trick aussehen mag, dieser Schein trügt wirklich. Die angebotene Ware gibt es wirklich, wenn auch nur unter der Bedingung, dass bestimmte Verträge abgeschlossen werden, wirklich für 0 Euro, da gibt es keinen versteckten Haken. Da man einen teureren Grundpreis bezahlen muss, wird dadurch die Refinanzierung der Produkte im Bundle ermöglicht. In jedermann Fall lohnt sich für Leuten die viel telefonieren ein Bundle, für Wenigtelefonierer werden aber auch Bundles angeboten, die passen. Nur dann, wenn Wenigtelefonierer einen hohen Handy-Vertrag abschließen und selbst nur wenig telefonieren, dann wird ein Handy-Bundle zu einem Nachteil. Die Produkte des Bundles ohne einen Handyvertrag selbst zu kaufen, wäre in diesem Fall besser gewesen.

Der Vertragsabschluss für die besten Handybundles ist also, wenn der Kunde sein Telefonverhalten richtig abschätzen kann, doch eine lohnende Sache. Weshalb ein paar Hundert Euro für einen Laptop ausgeben, wenn das auch für Null Euro gehen kann. Die Handybundles werden in Kombination mit verschiedenen Verträgen der Mobilfunknetz-Betreiber T-Mobile, O2, Vodafone oder E-plus angeboten, und das von vielen Handy-Shops und Handyonlineshops. So kann also jeder zu seinem persönlichen Handy-Bundle kommen und seinen Gerätehaushalt aufrüsten. Viele Portale im World Wide Web, die man leicht finden kann, sehen es als ihre Aufgabe an, online die besten Bundleangebote zu präsentieren. In Bezug auf die besten Bundleangebote halten sie damit den Handy-Kunden ständig auf dem Laufenden.

Vergleichsweise zur früheren Zeit ist also ein Mobilfunk-Vertrag jetzt schon viel mehr wert. Und die Skepsis ist nicht begründet, da man auch alle Geräte bekommt, die in diesem Bundle angeboten werden. Das gewünschte Mobilfunk-Netz kann man bei fast allen Handybundle-Verträgen selbst auswählen. Da die Art des Vertrages häufig schon fest gelegt ist, sollte man vorsichtig sein bei deren Auswahl. Damit man nicht einen, nicht auf den eigenen Bedarf zugeschnittenen Handyvertrag abschließt.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »