Einladen mit Bilderrahmen

Wer kennt es nicht, man möchte eine Party machen, aber die Einladung sollte bereits ausgefallen sein und das Motto der Party rüberbringen. Wem einfach nicht das Passende einfallen will, der sollte sich eine Einladungskarte in Form eines Bilderrahmens ausdenken, in den später nach der Party, ein Bild vom Gastgeber und dem Gast gerahmt werden kann.

Ist das Motto zum Beispiel Flower Power, dann kann der Einladende einen netten und kleinen Text verfassen und auf die Karte eine große Papierblume, mit dem Vermerk des Mottos kleben und die Karten dann in einen kleinen Bilderrahmen kleben. Ein Vermerk, dass der Rahmen zur Feier wieder mitgebracht werden sollte, darf natürlich nicht fehlen.

Bilderrahmen als eine Einladungskarte zu verwenden ist nicht nur eine kreative Form der Einladung, sondern auch noch eine solche, die mit Erinnerungen verbunden werden kann. Der Bilderrahmen, welcher zunächst als Einladungskarte fungiert, kann im Anschluss an den schönen und unvergesslichen Tag oder Abend erinnern und einen Ehrenplatz bei dem Gast an einer Wand erhalten.

Wer sich dann noch für einen Alubilderrahmen entscheidet, der trifft eine gute Wahl, denn dieser meist sehr schlichte Rahmen lässt sich dann auch bei allen Gästen im Wohnraum kombinieren. So hat jeder dann die Option, den Rahmen aufzuhängen.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »