Ein wenig Geschichte über Dubai

So manch ein Tourist, der sich auf Reisen in eine ihm fremde Stadt begibt, möchte sicherlich auch ein wenig über die Geschichte des Landes wissen. Er schaut sich die örtlichen Museen an oder bezieht sogar schon im Vorfeld Informationen aus dem Internet oder dem Reiseführer. Auch Dubai hat natürlich eine Geschichte, die allerdings im Gegensatz zu manch anderen Urlaubsländern noch gar nicht so alt ist. Erst im Jahre 1833, als die Al Maktum die Herrschaft über eine kleine Ortschaft an der Mündung des Dubai-Creek übernahm, beginnt die eigentliche Geschichte. Nachgewiesener Maßen lebten allerdings an dieser Bucht im Persischen Golf schon einige Siedler, die sich hauptsächlich vom Perlentauchen und vom Fischen ernährten.

Mit dem Anschluss einen Vertrages mit Großbritannien, erlangten die Al Maktum eine gewisse Eigenständigkeit und wurden zu einem Teil der Trucial-Coast. Dieser Begriff wurde in späteren Jahren von den „Vereinigten Arabischen Emiraten“ (kurz VAE) abgelöst. Das 19.Jahrhundert meinte es gut mit Dubai, denn dank der Lage galt der Hafen als wichtigster Umschlagplatz für Waren in der Golfregion. Noch unternahmen nicht viele Europäer hierher ihre Reisen, was sich allerdings im 20.Jahrhunder ändern sollte. Nach und nach entwickelte sich Dubai zu einer Erdölindustrie, was die Stadt natürlich den ersten Ölvorkommen im Jahre 1966 zu verdanken hat. Im Jahre 1971 zog sich Großbritannien aus dem einst abgeschlossenen Vertrag zurück und Dubai wurde gemeinsam mit anderen Emiraten unabhängig. Die VAE wurden ein Begriff, sie bestehen heute aus sieben Emiraten, zu denen unter anderem auch Abu Dhabi gehören. Auch heute noch steht Dubai unter der Führung der Maktum.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »