Ein Fotobuch kann jeder selbst gestalten

Wer Fotoalben zuhause hat, der weiß, dass er hier seine Papierfotos einkleben kann, so, wie er das möchte. Die Reihenfolge kann selbst bestimmt werden, Texte können nach Belieben dazugeschrieben werden und auf Wunsch können auch thematische Alben angelegt werden. Und auch Fotobücher stehen dem in nichts nach. Der große Unterschied besteht darin, dass in Fotobüchern die Fotos nicht eingeklebt werden, sondern sie sind auf die jeweiligen Seiten gedruckt. Wie in einem richtigen Buch oder Bildband.

Das hat schon mal den Vorteil, dass nichts mehr herausfallen kann. Durch das Drucken der Bilder dürfte auch klar sein, dass hier keine normalen Papierfotos zum Einsatz kommen, sondern Digitalfotos benutzt werden. Also Fotos, die als Bilddateien vorliegen. Das ist auch die Voraussetzung. Ansonsten könnte man kein Fotobuch erstellen lassen. Hat man noch Papierfotos und möchte daraus ein Fotobuch machen, ist das aber auch kein Problem. Denn die Fotos müssten lediglich eingescannt werden und würden somit auf der Festplatte vorliegen.

Hat man also seine gewünschten Bilddateien zusammen, die in das Fotobuch sollen, dann muss man sich im Internet auf der entsprechenden Seite eine kostenlose Software herunterladen, mit deren Hilfe man die ausgewählten Fotos anordnet, aufbereitet, verbessert und auch Texte anbringen kann – ganz nach Belieben. Hier hat man freie Hand. Dann wird das Ganze abgeschickt und ein paar Tage später wird das fertige Fotobuch geliefert. So schick haben sich Ihre Fotos sicherlich noch nie präsentiert. Sie werden begeistert sein und gleich noch mehr haben wollen. Und auch der Besuch, der diese Fotobücher sieht, wird ganz gierig werden. Das nächste Geschenk ist also gebongt.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »