Dynamischen Mikrofone im Einsatz

Bei den dynamischen Mikrofonen wird durch Induktion Strom erzeugt. Ein Mikrofon, das zu den dynamischen Mikrofonen gehört, ist das Tauchspulmikrofon. Dieses besitzt an seiner Membran eine Spule. Diese ist von einem Dauermagneten umschlossen. Wenn die Membran durch den Schall in Schwingung gesetzt wird, dann bewegt sich die Spule im Magnetfeld und gibt dann Strom ab, wenn auch nur geringfügig. Eine weitere Form der dynamischen Mikrofone sind die sogenannten Bändchenmikrofone. Diese arbeiten ähnlich wie die Tauchspulmikrofone. Die Vorteile von einem dynamischen Mikrofon liegen vor allem in der Robustheit dieser Mikrofone.

Darüber hinaus sind diese Mikrofone einfach zu handhaben und auch zu transportieren. Verwendet werden kann ein derartiges Mikrofon bei Live-Veranstaltungen, wie Konzerten, bei Podien-Diskussionen. Dabei können diese Art von Mikrofone auch schon mal herunterfallen, wenn die Mikrofone auf- und abgebaut werden. Ein weiterer Vorteil ist vor allem, dass diese Art von Mikrofone keine Stromversorgung von Nöten. Das heißt man kann diese Mikrofone immer und überall sofort auch einsetzen ohne auch noch umständlich Kabel verlegen zu müssen. Diese Mikrofone bleiben zudem auch noch bei einem hohen Pegeln verzerrungsarm. Sie eignen sich daher auch für laute Schallquellen bzw. beim Vorhandensein von Musikinstrumenten, wie Trommeln oder Bläser. Doch auch Nachteile haben diese Mikrofone, wobei die Vorteile jedoch überwiegen.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »