Die Tagesgeldkonten Einlagensicherung wurde von 50.000 € auf 100.000 € erhöht.

Die Tagesgeldkonto Einlagensicherung, die vom Gesetzgeber vorgegeben ist wurde zum 1. Januar 2011 von 50.000 € hinaus 100.000 € erhöht. Dasjenige sind gute Nachrichten für jedweder Bank Konteninhaber, insbesondere Tagesgeldkonten, Festgeldkonten, unter Girokonten sowie Kreditkarteneinlagen Sparbücher und Sparbriefe, da sie jetzt pro Bankinstitut anstatt von 50.000 € maximal 100.000 € aufbauen können und das ganze Geld im Falle einer Bankenpleite zurückerstattet bekommen.

Die gesetzliche Einlagensicherung beruht aufwärts dem Einlagensicherungsgesetz und Anlegerentschädigungsgesetz EEAEG vom 1. August 1998 und setzte damit EU-Richtlinien in deutscher Rechtsprechung um.
Dies ist die zweite Erhöhung welcher gesetzlich vorgeschriebenen Einlagensicherung intrinsisch der letzten zwei Jahre. Solange bis Ende 2008 Betrag die gesetzliche Einlagensicherung von Tagesgeld und Festgeld nur 90 % solange bis 20.880 €. Bis dato wurden Spareinträge solange bis zu diesem Betrag nur zu 90 % zurück erstattet, in dem Fall dass die Bank Pleite ging. Ab 2009 wurde die Einlagensicherung hinaus 100 % erhöht, welcher Erstattung fähiger Betrag wurde um kurz 30.000 € auf insgesamt 50.000 € erhoben.

Wichtig: zusammen mit jener Einlagensicherung ist zu befolgen, dass die Grenze nicht pro Bankkonto gilt, sondern pro Kunde zwischen einem Kreditinstitut. Wenn Sie deshalb ein Girokonto und ein Tagesgeldkonto im Kontext von einer Bank nach sich ziehen, sollten die summierten Geldeinlagen nicht 50.000 € übersteigen. Ein Trick, diese Grenze zu umgehen, ist dasjenige Tagesgeld und Girokonto im Rahmen von zwei unterschiedlichen Banken anzulegen, damit Depotkonto 50.000 € Einlagensicherung zur Verfügung stillstehen.
Die gesetzliche Einlagensicherung schützt vor allem Privatkunden und kleinere Firmen. Größere Unternehmen sind von dem gesetzlichen Einlagenschutz zumeist ausgeschlossen, nachzulesen im einlagensicherungs-und Anlegerentschädigungsgesetz.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »