Die korrekte Buchführung

Dieser Beitrag enthält Informationen zum Thema Buchführung, die für Existenzgründer und Unternehmer von Interesse sind.

Die Buchführung stellt eine Informationsquelle für Unternehmer und das Finanzamt dar. Aus den Zahlenwerten der Buchführung ermittelt das Finanzamt die steuerlichen Abgaben und der Unternehmer erhält eine in Zahlenwerten vorgenommene Unternehmensdarstellung. Hierfür ist es notwendig und für die steuerlichen Berechnungen vorgeschrieben, eine lückenlose, belegbare Buchführung vorzunehmen.

Je nach Unternehmensform ist dem Unternehmer und Existenzgründer eine bestimmte Buchführung vorgeschrieben. Kaufleute sind beispielsweise zur doppelten Buchführung verpflichtet, diese Form der Buchführung wird aber allgemein in der freien Wirtschaft verwendet. Zur doppelten Buchführung gehört auch die Erstellung einer Bilanz sowie der sogenannten Gewinn- und Verlustrechnung.

Die Ergebnisse der Buchführung werden regelmäßig ausgewertet und sie dient somit auch der Analyse des Unternehmens. Die Buchführung ist also folgerichtig eine Entscheidungsgrundlage für den Unternehmer, die auch richtungsweisend ist. Daher benötigt man die Buchführung auch für die Erstellung von Statistiken und für die Planungsrechnung.

Damit die Buchführung allen Anforderungen gerecht werden kann, muss sie geordnet, vollständig, zeitnah und vor allem korrekt ausgeführt werden. Für Existenzgründer sind die Vorgänge der Buchführung oft sehr undurchsichtig und auch die verschiedenen Verwendungszwecke und Eigenschaften der Buchführung sind nicht immer klar. Darum ist es
zu empfehlen, sich vor dem Start der Unternehmensgründung ausführlich mit der Buchführung zu befassen, innvollerweise auch in einem der Kurse für Buchführung, die beispielsweise von Kammern angeboten werden.

Häufig wird von Gründern für die Buchführung ein Softwaresystem für Buchführung verwendet. Dies ist eine kostengünstige Lösung für die Buchführung, allerdings häufig mit (Anwendungs-) Fehlern behaftet. Ein Büro für Buchführung oder aber ein Steuerberater ist daher oft die bessere Wahl, damit eine fehlerlose Buchführung gewährleistet werden kann.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (2 Stimmen, Durchschnitt: 2,00 von 5)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »