Die Einzelgarage schützt mehr als der Carport

Wenn ein Autobesitzer keine Lust hat, sein Gefährt auf der Straße oder im Parkhaus neben vielen anderen Autos zu parken, dann sollte er über eine individuelle Lösung wie eine Einzelgarage oder einen Carport nachdenken. Sowohl Einzelgarage wie auch Carport bieten dem Auto einen ganz eigenen Schutz und sorgen dafür, dass das Auto auch nicht in Berührung mit anderen Autos kommt. Die Berührung ansich wäre nicht so schlimm, wenn sie nicht in den meisten Fällen mit einer Delle oder einem Kratzer enden würde. Massive Lackschäden sind bei der Unachtsamkeit der Menschen leider nicht ausgeschlossen. Sowohl eine Einzelgarage als auch ein Carport sorgen dafür, dass die Autobesitzer, die ihren Wagen so unterbringen, nicht mehr zum Beulendoktor müssen.

Eine Einzelgarage ist die etwas kostspieligere Variante, wobei hier eben auch gewährleistet wird, dass das Auto rundum geschützt ist. Es sind also sowohl die Seiten, als auch Front und Heckbereich komplett geschützt und können weder von Wind und Wetter noch von Mensch und Maschine beeinflusst werden. Ein Carport ist an den Seiten offen und lässt so mehr Luft an das Auto. Wenn ein Auto über eine längere Zeit in einem Carport steht, dann wird es nicht so eingestaubt, wie es in einer Einzelgarage der Fall wäre. Allerdings ist der Wagen so eben auch allen anderen Witterungsumständen ausgeliefert und fremde Menschen können direkt an den Wagen laufen und diesen sogar berühren. Für die volle Sicherheit bietet sich also die Einzelgarage mehr an, während der Carport eher etwas für den halben Schutz und den kleineren Geldbeutel ist. Wobei der Unterschied dank der Fertiggaragen-Industrie auch nicht mehr allzu gravierend ist. Eine Einzelgarage in Fertigbauweise ist schon lange nicht mehr so teuer wie vor einigen Jahren.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »