Der Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten

Dass unser Leben heute von vielen Dingen geprägt ist, wissen wir. Doch spielen viele dieser Dinge inzwischen eine so wichtige Rolle in unserem Leben, dass wir uns ein solches ohne diese Dinge gar nicht mehr vorstellen können oder wollen. Zweifellos gehört für viele heute auch das Auto zu diesen Dingen, denn dieses nutzen wir heute längst nicht mehr nur zum Zurücklegen langer Distanzen, sondern etwa auch auf unserem täglichen Weg zur Arbeit und zurück oder auch zur Erledigung vieler Wege.

 

Doch gerade, da das Auto heute eine so wichtige Bedeutung in unserem Leben hat, ist es hier notwendig geworden, dass wir dieses, ebenso wie auch dessen Besitzer und dessen Insassen auch entsprechend schützen. Dies erfolgt heute typischerweise mithilfe einer Versicherung, doch gibt es inzwischen auch von einer solchen Autoversicherung viele verschiedene Arten. Die wohl bekannteste Autoversicherung der heutigen Zeit ist die KFZ-Versicherung. Neben dieser Kraftfahrtversicherung gibt es heute aber natürlich noch viele weitere Versicherung, die von Bedeutung sind.
So stellt heute etwa auch die Rechtsschutzversicherung eine wichtige Versicherung dar, da sie als Individualversicherung das Kostenrisiko eines Rechtsstreits versichert. Da ein solcher Fall heute aber in den verschiedensten Situationen auftreten kann, wird ein solcher Rechtsschutz heute nicht nur für Unternehmen, sondern auch für Privatpersonen angeboten. Aufgrund dieser Vielzahl an Situationen, in der ein solches Risiko heute auftreten kann, gibt es natürlich auch die verschiedensten Varianten einer solchen Rechtsschutzversicherung und eine dieser Varianten ist heute auch der Steuer-Rechtsschutz vor Gerichten.

 

Mit dieser Art von Rechtsschutz wird heute die Klage vor einem deutschen Finanzgericht oder Verwaltungsgericht abgedeckt. Daher besteht also für das regelmäßig notwendige vorausgehende Einspruchverfahren nur wenig Versicherungsschutz, ebenso wie auch für eine Klage vor einem ausländischen Gericht. Typische Beispiele für das Inkrafttreten dieses Rechtsschutzes sind etwa die Nichtanerkennung der Werbungskosten bei der Einkommenssteuererklärung, das Erheben von Einfuhrzöllen durch die Zollbehörden oder auch die Kostenerhöhung für die Abwasserentsorgung durch die Gemeinde.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »