Das Schwingtor mit Torantrieb

Als Schwingtor wird ein Tor bezeichnet, das an der Unterkante des Tores ausschwingt, dabei bleibt die Toroberkante jedoch im Wesentlichen nur in einer Ebene. Diese Art von Tor wird meistens als Tor für eine Garage, eine Parkbox oder im Tiefgaragenbereich eingesetzt. Die Torantriebe des Tores ermöglichen hier eine optimale Verstauung des Tores an der Decke. Somit sieht das Tor keiner mehr und es nimmt auch keinen brauchbaren Platz weg.

Die Kosten für ein Schwingtor, welches mit Torantrieben betätigt wird, sind im Gegensatz zu anderen Torarten sehr gering. Aufgrund des meist leichten Material eines Schwingtores, müssen die Torantriebe eine nicht so starke Leistung besitzen. Das Tor besteht aus einer starren Fläche, welche keine Gelenke besitzt, verschweißt oder verschraubt werden kann. Das eigentliche Schwingtor ist nicht nur einzeln erhältlich. Es kann auch als Doppelschwingtor beziehungsweise Garagentor erworben werden.

Selbstverständlich ist auch hier der Preis im Verhältnis zu anderen Doppeltorarten sehr gering. Weitere Ausführungen gibt es auch, zum Beispiel gibt es Schwingtore mit und ohne eingelassenes Fenster sowie aus verschiedenen Materialien, wie Metall, Kunststoff oder Holz. Aufgrund der Einfachheit dieser Torart gibt es kaum Defekte. Das Tor ist so gut wie unzerstörbar. Der Torantrieb befindet sich im Inneren der Garage oder der Tiefgararge und ist somit nicht der Witterung ausgesetzt.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »