Bistromöbel, die geheimen Kundenmagneten

Bistromöbel sind wirkungsvoller und bedeutender, als den meisten Menschen bewusst ist. Ein Bistro ist eigentlich nur ein kleines Lokal oder Café, in dem man diverse Getränke und kleinere Snacks bekommen kann. Jedoch spielt die Einrichtung, also die Zusammenstellung der Bistromöbel, eine entscheidende Rolle.

Der Begriff Bistromöbel umfasst grundsätzlich eine Reihe verschiedener Tische und Stühle, die das Image des Bistros mitbestimmen. Ob man als Bistromöbel lieber Barhocker oder Stehtische wählt, hängt ganz von den Vorstellungen des Eigentümers ab. In der Regel bestehen die Bistromöbel aus mehreren gleichen Tischgruppen und Sitzgarnituren, an denen die Gäste Platz nehmen dürfen. Im Normalfall werden zwei bis vier Stühle an einem kleinen Tisch aufgestellt, sodass die Besucher in Kleingruppen zusammensitzen können.

Die meisten Bistromöbel, kommen innerhalb des Lokals zum Einsatz, aber viele Betreiber haben auch spezielle Bistromöbel für den Außenbereich. So können die Gäste bei schönem Wetter im freien sitzen. Auch wenn die Tische und Stühle bei Regen an die Seite geräumt werden, sollten Bistromöbel für den Außenbereich möglichst wetterfest sein. Gerade die Sitzgarnituren wie Barhockers vor dem Lokal machen den ersten Eindruck aus und können auf Kunden einladend wirken. Aber auch im Innenraum sollten die Bistromöbel ein gemütliches Ambiente schaffen.

Zwar hält sich die durchschnittliche Kundschaft eines Cafés nicht so lange im Lokal auf wie in einem Restaurant, trotzdem besteht der Anspruch auf bequeme Bistromöbel. Während die Stühle im Außenbereich oft eher zierlich sind, können innen auch kleinere Sessel als Bistromöbel dienen. Ferner fällt auch die Theke eines Bistros unter die Kategorie der Bistromöbel.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »