Behandlungsmöglichkeiten für den Kiefer

Der regelmäßige Zahnarztbesuch ist heutzutage eine Selbstverständlichkeit. Die Gefahr von Karies oder Parodontose, häufig hervorgerufen durch Zucker, wird durch einen Zahnarztbesuch verkleinert. Im Bereich der Zahnmedizin ist die Kieferorthopädie sehr bedeutsam. Die Behandlung einer Fehlstellung im Zahnbereich wird von einem Kieferorthopäden übernommen. In den meisten Fällen sind Zahnfehlstellungen bereits im Kindesalter erkennbar. Damit eine Zahnfehlstellung gut behandelt werden kann, ist es wichtig, die Kieferfehlstellung zu einem frühen Zeitpunkt zu bemerken.

Bei erwachsenen Personen ist eine Behandlung problematischer, auf Grund der Tatsache dass Erwachsene nicht mehr wachsen. Nicht nur für die Zähne ist eine professionelle Kieferorthopädische Behandlung wichtig. Eine Fehlstellung kann unter anderem die Wirbelsäule belasten. Jeder Mensch erhält bei der kieferorthopädischen Behandlung eine spezielle (persönlich abgestimmte) Behandlung. Zu den möglichen Behandlungen gehört z.B. die Funktionskieferorthopädische Apparatur und die Zwei Phasen Behandlung (Kombination von festsitzenden und herausnehmbaren Zahnspangen).
Die kieferorthopädischen Behandlungen wurden schon im Jahre 1880 entwickelt. Gegen Ende des 19. Jahrhunderts schrieb dann Edward Angle das erste Buch über die Kieferorthopädie. In dem Kieferorthopädie Lehrbuch werden Fehlstellungen im Dentalbereich differenziert durch drei verschiedene Klassen. Ganz normal ist eine Korrektur der Fehlstellung bei Kindern. Viele Menschen weigern sich allerdings, gerade in jungen Jahren, eine feste Zahnspange zu tragen. Neue Methoden sorgen jedoch für eine schnelle Behandlung.

Da die kieferorthopädische Apparatur meistens aus Draht und klar sichtbarem Metall gemacht wird, ist eine solche Zahnklammer nicht sehr beliebt. Doch auch hier hat die Medizin eine Lösung finden können. Auch sehr erfolgsversprechend kann nämlich eine herausnehmbare Schiene sein. Möglich ist dies aber nur, wenn alle bleibenden Zähne bereits durchgebrochen sind. Aus diesem Grund ist die Schienen – Behandlung bei den Kindern nicht möglich. Wird die Fehlstellung durch eine Zahnklammer nicht komplett korrigiert, muss sich ein Chirurg darum kümmern. Die dann anstehende Operation wird die Zahn- bzw. Kieferfehlstellung beseitigen.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »