Auswahl eines geeigneten Finanzierungsmodells für die Existenzgründung

Nach sorgfältiger Ermittlung des erforderlichen Kapitalbedarfs, kann auf Grundlage der relevanten Eckdaten ein optimales Finanzierungsmodell für eine Existenzgründung entwickelt werden. Um sich ein objektives Bild von der jeweiligen Ausgangslage machen zu können, lässt sich ein erfahrener Berater im Rahmen einer Existenzgründungsberatung eine vollständige Vermögens- und Schuldenaufstellung des Existenzgründers erstellen. Die Informationen hieraus (ähnlich einer Selbstauskunft bei Kreditinstituten) dienen dazu, die vorhandenen Eigenkapitalverhältnisse hinsichtlich Größenordnung sowie Verfügbarkeit zu analysieren und sie sind später auch wichtig für die Erstellung eines professionellen Businessplan.

Die Relation zwischen Eigenmitteln sowie gegebenenfalls zur Verfügung stehender Sicherheiten und den in der Regel notwendigen Fremdkapitalerfordernissen sollte plausibel darstellbar sein. Ebenfalls gilt es abzuklären, inwieweit eine grundsätzliche Förderfähigkeit des notwendigen Kapitalbedarfs hinsichtlich der eventuellen Beantragung öffentlich geförderter Existenzgründung-Darlehen gegeben wäre.

Speziell während der letzten Jahre ist ein stetig zunehmend restriktiver Kreditvergabemodus bei Banken und Kreditinstituten zu beobachten. Um selbst bei höchst erfolgversprechenden Gründungsideen und soliden Eigenkapitalverhältnissen eine Hausbank zur teilweisen Übernahme von Unternehmensrisiken zu motivieren, bedarf es einer höchst professionellen Vorgehensweise.

Waren vor ca. 5 bis 10 Jahren bei der Auswahl geeigneter Finanzierungsmodelle die Zins- bzw. Rückzahlmodalitäten von Bedeutung, so verlagert sich die Attraktivität öffentlicher Programme tendenziell in Richtung Haftungsfreistellungsquote. Darunter ist der prozentuale Darlehensanteil gemeint, der nicht im Haftungsbereich der Antrag stellenden Hausbank liegt, sondern von den entsprechenden Förderinstitutionen wie zum Beispiel der KfW-Bank übernommen wird.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »