Augen auf beim Vertragsabschluss

Will man einen Vertrag abschließen, dann sollte man immer größte Vorsicht walten lassen. Viele Versprechen hören sich im ersten Moment gut an – das böse Erwachen folgt dann oft mit der ersten Rechnung oder auch erst Jahre später. Hat man ein gewisses Lebensalter erreicht, schließt man quasi ständig irgendwelchen Verträge ab. Und schwebt so dauernd in Gefahr, übervorteilt zu werden. Mietverträge, Kaufverträge, Dienstleistungsverträge, in jedem Vertrag lassen sich unsaubere Klauseln und Formulierungen unterbringen, mit Vorliebe natürlich im Kleingedruckten.

Das gilt natürlich auch für Verträge, die man mit den Dienstleistern des Kommunikationsgewerbes abschließt. Natürlich kann man dsl billig bekommen. Bevor man irgendetwas unterschreibt, sollte man aber in jedem Fall den Vertrag von oben bis unten sorgfältig lesen – einschließlich des Kleingedruckten. Denn gerade da lassen sich interessante Formulierungen und Klauseln verstecken. Verzichtet man auf eine intensive Überprüfung des Vertrages, kann das eine unangenehme Langzeitwirkung haben. So zahlt man plötzlich zusätzliche Kosten, von denen im großgedruckten Werbeversprechen nie die Rede war. Im Kleingedruckten schon.

Aber das hat man ja leider nicht gelesen. Oder aber, man stellt nach Monaten der Vertragslaufzeit plötzlich fest, dass man auch noch für viele weitere Monate an den Anbieter gebunden sein wird. Weil die Kündigungsfristen so lang sind, was man aber eben erst festgestellt hat, als man den Vertrag kündigen wollte. Zu blöd – stand aber auch im Kleingedruckten. Deswegen: Augen auf beim Abschluss eines DSL-Vertrages. Zehn Minuten intensiven Lesens und Kontrollierens können einem monatelangen Ärger ersparen. Man kann also sagen, dass es sich lohnt, diese Zeit und Konzentration zu investieren.

1 Stern (sehr schlecht)2 Sterne (schlecht)3 Sterne (befriedigend)4 Sterne (gut)5 Sterne (sehr gut) (noch nicht bewertet)
Loading...Loading...



Weitere beliebte oder ähnliche Beiträge:

Dein Kommentar »